Allgemeines

Verfahren

Bei der Pulverbeschichtung handelt es sich um ein Beschichtungsverfahren, bei dem ein elektrisch leitfähiges Bauteil mit Pulverlack beschichtet wird. Das Pulver wird elektrostatisch oder tribostatisch aufgeladen, auf den zu beschichteten Untergrund aufgesprüht und anschließend bei ca. 200° Grad eingebrannt. Die Einbrennzeit richtet sich nach der Materialstärke.

Oberflächen und Glanz

Durch den Einsatz verschiedener Pulverlacke können unterschiedliche Oberflächen (glatt, Grobstruktur, Feinstruktur) und unterschiedliche Glanzgrade (matt, seidenmatt, seidenglänzend, glänzend) für den Innen- und Außenbereich erzielt werden.

Farben

Aufgrund unseres gut ausgestatteten Pulverlagers bzw. der guten Beziehungen zu unseren Pulverlieferanten ist jeder RAL-Farbton kurzfristig verfügbar. Wir haben ca. 80 Farbtöne auf Lager. Sonderfarbtöne können von unseren Pulverlieferanten speziell angefertigt werden.